Katalogbestellung
Menu
  • Spezialitäten aus der Bauernhofküche Oberbayern

    Mit Kräutern

    Mit Quark

    Herzhaft & bekömmlich

  • Urlaubsrezepte zum Nachkochen
  • traditionelle Zubereitungsweise

    Aus der Bauernhofküche

    Zum Nachkochen

    Traditionelles Rezept

  • Kartoffelstrudel

    Erinnerung an den Urlaub in Oberbayern

    Herzhaft und bekömmlich

    Zutaten für 4 bis 6 Personen
    • 250 g Weizenmehl (Type 405)
    • 1 Eigelb
    • 1 Prise Salz
    • 2 EL Öl
    • 120 ml lauwarmes Wasser
    • 800 g Kartoffeln
    • 250 g Topfen
    • 1 Bund Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Majoran)
    • Jodsalz, Pfeffer
    • 50 g zerlassene Butter

    Mehl in eine Schüssel sieben und Eigelb, Salz und Öl hinzugeben. Daraus unter Zugabe des lauwarmen Wassers einen elastischen, glatten Teig kneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und 30 Minuten ruhen lassen.

    Inzwischen die Kartoffeln in Salzwasser garen, abschütten, auskühlen lassen und grob raspeln. Mit Topfen vermischen. Die Kräuter kleinhacken und dazugeben, und mit Jodsalz und Pfeffer kräftig würzen.

    Den Teig auf einem etwa 100 x 80 cm großen, mit Mehl bestäubten Tuch so weit wie möglich rechteckig ausrollen und anschließend mit beiden leicht bemehlten Handrücken, von der Mitte ausgehend, gleichmäßig nach allen Seiten so dünn wie möglich ausziehen.

    Die Kartoffelmasse auf den vorbereiteten Strudelteig aufstreichen. Den Teig einrollen, beide Teigenden nach unten einschlagen und in eine gebutterte Bratenform setzen. Mit Butter auf der Oberseite bestreichen und bei 180 °C im vorgeheizten Backofen 30 Minuten knusprig backen.